Inselhüpfen im Dodekanes

Es sind 12 Inseln im Dodekanes, der Name sagt es ja. “Dutzend” . Wir segeln von Kos nordwärts, besuchen die Inseln Pserimos, Kalimnos, Leros, Lipsi und Arki und noch ein paar kleine andere. 

Wir treffen immer wieder interessante Seeleute, Familien mit kleinen Kindern oder Senioren die sich auf den langen Törn, Nonstop von England nach Uruguay, vorbereiten. 

Nach zwei Jahren haben wir auch Ingrid und Hans ans Holland wieder getroffen, das haben wir in Lipsi zusammen mit vielen anderen Seglern aus Spanien, Uruguay und Brasilien bei Manolis in der Taverna gefeiert. 

Die kleinen Inseln mit ihren wenigen Bewohnern scheinen uns unverändert sein Generationen. Es gibt nur einige Fischer, Ziegenzüchter und einige Tavernenwirte. Das Leben hat seinen langsamen Rhythmus mit den Jahreszeiten und dem Sommer der etwas Leben an die Strände und die Tavernen bringt. Nach Kalimnos kommen im Frühling und Herbst viele Kletterer, in den senkrechten Felswänden knapp über Meereshöhe rumkraxeln.

Immer noch blühen die Sträucher und Kräuter und der Duft nach Thymian und Salbei weht bis an den Strand. Ein langes, gekrümmtes Ziegenhorn habe ich zwischen den Kräutern gefunden, war das Zufall oder hat mir ein griechische Gott mir zu diesem wunderbaren Geschenk verholfen? 

Wir waren auf Entdeckungstour durch den Dodekanes, jede Insel hat ihren eigenen Charme und nach zwei Woche waren wir zurück auf Kos, wo in Kardamena Martin unseren nächsten Gast für eine Woche an Bord kommt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0