Motorunterhalt

Damit der Motor immer zuverlässig anspringt, wenn man in braucht muss er gewartet werden. 

So haben wir Anfang Januar den Cambelt (Steuerriemen) und das Antriebslager der Wasserpumpe vom Motor ausgewechselt. Das ist eine heikle Arbeit, denn wenn nach dem Einbau die Ventile nicht wieder genau an der richtigen Position sind, ist der Motor kaputt.

Gleichzeitig haben wir die Keilriemen von den beiden Lichtmaschinen ersetzt. 

Dave der ehemalige Formel 1 Mechaniker vom Schiff nebenan hat die Arbeit gemacht. 

Nachdem sich Dave erholt hat, seine 140 Kilo bringt er fast nicht in den Motorraum, haben wir zusammen den Wärmetauscher gereinigt. Das Abnehmen der Gummimanschetten war nicht einfach, die waren wohl noch nie gelöst worden. Nun konnte der Wärmetauscher aus dem Kühler gelöst werden. Jetzt wurden alle kleinen Rohre des Wärmetauschers mit schwacher Säure gespült. Der Einbau war dann wieder eine knifflige Sache.

Doch die Arbeit hat sich gelohnt, das Kühlwasser kommt jetzt mit mehr Druck aus dem Auspuff. Das Mittelmeerwasser ist viel wärmer als die Ostsee, da ist es wichtig das genug Wasser durch den Kühlkreislauf strömt. 

Zum Glück haben wir so einen kompetenten Motorenkenner als Nachbarn und ich habe wieder viel gelernt über unseren Perkins / Volvo MD22. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0