Wandern am Bachufer

Jeden Donnerstagmorgen um 9.30 Uhr starten wir zur geführten Wanderung. Nach einer Stunde Autofahrt sind wir endlich am Ausgangspunkt unserer Tour.

An einem kleinen Flusslauf entlang führt der Weg in eine mit Bäumen bewaldete Schlucht. Nur mit viel Aufmerksamkeit gelingt es von Stein zu Stein hüpfend trockene Schuhe zu behalten. Wir kommen an uralten Wassermühlen vorbei, die Gebäude sind eingefallen, nur die Mahlsteine sind noch da und die künstlich angelegten Zuflüsse für das Wasser. Hier wurde vor langer Zeit Getreide gemahlen. 

Das glasklare Wasser wird heute noch gefasst und in die Weiler die oberhalb von der Schlucht liegen gepumpt. 

Nach 1 1/2 Std wandern und klettern sind wir unten am Meer. Dort gibts Picknick und eine verdiente Pause, bevor wir die selbe Strecke wieder zu den Autos zurück laufen. Es war eine abwechslungsreiche Wanderung unter dem Dach der ausladenden Platanen, der frische grüne Klee leuchtete am Wegrand und die vereinzelten Palmen zeigten uns, dass wir im südlichen Mittelmeer sind. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0