Hydra

Wir liegen in der Mandraki Bucht, nur 1 Meile von Hydra entfernt. Heute Morgen wollen wir den Ort Hydra anschauen. Mit dem Dinghi fahren wir an den kleinen Steg am Ufer, dann gehts zuerst zur Taverna und den Klippen entlang mit schöner Aussicht auf Meer, in die kleine Stadt Hydra die sich um die schmale, geschützte Bucht schmiegt. 

Da auf der ganzen Insel keine Autos erlaubt sind, werden alle Transporte mit Eseln und Mauleseln gemacht. Der Hafen ist das Zentrum der kargen und fast vegetationslosen Insel. Die einzige Stadt liegt an den Berghängen rund um den Hafen. Uns gefällt der Ort mit den schmalen Gassen, den vielen Tavernas, der Kirche mit den bunten Fresken von den Heiligen und dem geschäftigen Leben rund um den Hafen. Hier gibts tolle Boutiquen, noble Restaurants, Superyachten und sehen und gesehen werden. 

Nach dem Kaffee und Weisswein, gehts zurück zum Schiff, wir nehmen das Wassertaxi, der rote Flitzer bringt uns direkt zum Schiff, in die Mandrakti-Bucht. Die bequeme Fahrt zum Schiff kostet uns nur 17 Euro. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0