Spetses

Am Morgen gibts einen ausgedehnten Spaziergang in die Stadt. Es ist was los hier, einige Hundert Läufer sind bereit für den Stadtlauf. 20 Kilometer für die Trainierten und 5 Km für die Sprinter (Senioren). Zum Zmittag sind wir zurück beim Schiff und bald legen wir ab. Wir segeln mit Westwind dem Peloponnes und den verschiedenen Inseln entlang, bei der Insel Doko fahren wir in eine geschützte Badebucht. Dort gibt einen Halt mit Schwimmen und Aussicht geniessen. Natur pur, nur eine kleine Kapelle steht am Ufer. 

Nun segeln wir die letzten Meilen zur Insel Hydra. Neben der Stadt liegt eine Bucht, dort wollen wir ankern, der kleine Stadthafen ist sicher überfüllt mit Segelschiffen. 

Beim Dunkel werden setzen wir mit dem Dinghi ans Ufer und machen uns auf den Weg in die Taverne die am andern Ende der Bucht ist. Zum Glück sind die zwei älteren Wirtsleute da, wir sind die einzigen Gäste und geniessen das feine griechische Abendessen, die verschiedenen Vorspeisen, dazu Fisch und Fleisch und den Weisswein. Den Grappa gibts auf dem Schiff, denn der Rückweg in finsterer Nacht ist nicht ungefährlich.

Im Dunkeln mit Taschenlampen ausgestattet suchen wir den Weg zurück zum Dinghi. Dann nur noch zurück zum Schiff rudern und ein langer abwechslungsreicher Tag geht zu Ende. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0