Insel Elafonisios

Mit der Küstenwache und deren Bürokratie wollten wir unsere Abreise am Donnerstag nicht verzögern, so haben ihnen schon am Mittwoch unser Aufwartung gemacht. Wir haben eine neue Crewliste ausgefüllt. Für die nächsten Tage sind Italo und Alberto auf dem Schiff und unser Transitlog mussten wir auch abstempeln lassen. Nach vielem hin und her, hatten wir am Schluss alle Stempel, das Abreisedatum wurde einfach auf heute Mittwoch vorverlegt. 

Am Donnerstagmorgen konnten wir nach dem Kaffee in der Bar und dem Frühstück auf dem Schiff, starten. Der leicht Westwind liess uns mit dem Blister bis runter zu der Insel Elafonisos segeln. Dort stellte der Wind ab und wir fuhren mit Motor in die wunderschöne Bucht “Sarakiniko”. Wir ankerten am Strand, schwammen zum Ufer und genossen den Spaziergang am feinen Sandstrand mit dem türkis farbigen Wasser. 

Beim Dunkel werden setzte plötzlich der Westwind ein und frischte bis Mitternacht immer mehr auf. Die Wellen wurden auch immer höher, es war echt ungemütlich. Der Wind stand direkt auf das Ufer, so musste ich Ankerwache halten, bis der Wind um 2 Uhr nachts endlich abflaute. Zum Glück hält unser Anker auf sandigen Grund super gut. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0