Porto Kayio

In Porto Kayio liegen wir sicher und ruhig, direkt vor den Tarvernas und dem Strand. Wir rudern ans Ufer, spazieren zur kleinen Kapelle an der Einfahrt zur Bucht. Wir treffen zwei Griechenlandkenner, Lucia und Christoph, wir trinken den Apèro zusammen in der Taverne am Strand. Christoph gibt uns die erste griechisch Lektion, er hat schon gute Kenntnis aus seiner Studienzeit und die vielen Griechenlandferien.

Unser Nachtessen gibts auf dem Schiff, wir braten den grossen Fisch der vorzüglich schmeckt.

Am nächsten Morgen gibts einen Spaziergang über den Bergrücken auf die andere Seite der Halbinsel Mani, das sind hier ganz unten auf der Mani nur 3 Kilometer im Zickzack über den Berg.

Dort treffen wir Lucia und Christoph beim Frühstück in ihrem Hotel. Zweite griechisch Lektion, danach gehts zurück zum Schiff. Wir entscheiden noch einen Tag hier zu bleiben. Da der Wind im Saronischen Golf stürmisch aus Nordost bläst. 

Wir werden morgen nach Gythio segeln und dort auf die beiden Onkel von Marina warten. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0