Unsere Pflichten in Kesswil

Wir sind pünktlich am Flughafen in Preveza und starten am Dienstagmorgen 27. Juni mit der Air Condor nach München. Danach mit der S-Bahn in die City und dort mit dem Flixbus nach Konstanz. Etwas umständlich doch wir haben die Strapazen überlebt und Gioia ist immer ruhig in ihrem Korb geblieben. In Konstanz wurden wir von Daniela abgeholt. 

Schon am nächsten Tag haben wir begonnen im Garten aufzuräumen und mit den Handwerkern die letzten Details besprochen.

Nach einer gemütlichen Abschiedsfete zusammen mit allen Nachbarn ist Daniela unsere Mieterin, Ende Juni nach Österreich zurück gefahren. Sie hatte sich einen Traum verwirklicht, hatte an der Rietwiesenstrasse viele Freunde gefunden, unzählige Gäste beherbergt und sie mit ihrem grossartigen Frühstück und ihrer Gastfreundschaft verwöhnt. Daniela und die beiden Katzen sind gut in Mondsee angekommen, wir wünschen Daniela einen guten Start in ihrer alten Heimat. 

Wir haben im Garten gerodet und sind auf allen vieren durch den Urwald gerobbt. Die Motorsäge hat gedröhnt und der Rasenmäher hat die Grenzen des Grundstücks kennen gelernt. Wir wurden tatkräftig von Bernd und Herbi unterstützt. 

Wir putzen und räumen das Haus für die nächste Mieterin. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0