Besuch von Brigitte und Familie

Wir liegen im Hafen von Lefkas und erwarten heute Brigitte, Marco, Linda und Lars. Marco hat ein Segelschiff gechartert, zusammen werden wir eine Woche unterwegs sein. 

Das fast neue 41 Fuss lange Schiff mit dem riesigen Cockpit kann am Samstagnachmittag übernommen werden. Beim kurzen Skippermeeting entscheiden wir südwärts zu segeln, da gibt es viele Inseln zu entdecken. 

So starten wir um 16 Uhr zu unserem Törn durch die Südionischen Inseln. 

Wir ankern in wunderschönen Buchten, baden und schnorcheln an abgelegenen Sandstränden und machen in den kleinen Ortschaften an der Hafenmauer mit Buganker und Heckleinen fest. 

Schon am zweiten Tag sehen wir Delfine die vor unserem Schiff schwimmen. Am Abend liegen wir bei der Insel Kefalonia in Eufimia an. 

Am nächsten Tag segeln wir bei schwachem Wind rüber zur Insel Ithaka, ankern in einer ruhigen Bucht und legen am Abend in Vathi an. Wieder ein schöner geschützter Hafen, hier grillieren wir unsere Steaks auf dem Holzkohlengrill auf der Hafenmauer. 

Die Tage sind abwechslungsreich, Spaziergang am Morgen, gemeinsames Frühstück auf der grossen Beneteau Oceanis 41, danach ablegen und zu unserem nächsten Ziel segeln.

Der Wind kommt hier immer um 10 Uhr, zwischen den Inseln Lefkas und Kefalonia entsteht eine Düse, dort hatten wir immer 20 - 25 Knoten Wind. Da hat es den beiden Seemännern Spass gemacht.  

Einen tollen Ankerplatz fanden wir auf der Insel Meganisi, dort hatten wir geankert und mit Leinen an Land festgemacht. Vom Schiff aus konnten wir den Felsen entlang tauchen, Seesterne, Seeanemonen und Fische beobachten. 

Nicht immer war es so ruhig, oft fegten die Fallböen über die Bergkämme, so stark, dass unser Anker nicht mehr gehalten hat. Dann heisst es neues Manöver fahren oder sogar die Bucht verlassen. An einem Mittagsstopp mussten wir den Anker lichten und weiterfahren, zu viel Wind und zu harter Meeresboden. Da muss man den Kräften der Natur nachgeben. 

Die Woche ging schnell vorbei, wir hatten immer tolles Wetter, meistens Wind zum Segeln, feine griechische Küche, tolle Liegeplätze, freundliche griechische Gastgeber. 

Am Freitagabend waren wir wieder zurück in Lefkas, Marco musste das Schiff zurück bringen. An der Tankstelle erwartete ihn ein Mitarbeiter der Charterfirma. Der Tank musste aufgefüllt werden. 

Der Mitarbeiter füllte über 170 Liter ins Schiff, bis die Bodenbretter zu schwimmen begannen. Lars hat dann Alarm gerufen, nun war das Schiff nicht mehr bewohnbar!!!!  Irgendwo in der Dieselleitung war wohl ein Leck. So mussten die vier Kellers in einen Katamaran umziehen, das hat vor allem Linda und Lars gefallen. So hatten sie für die letzte Nacht noch mehr Platz auf dem riesigen Wohncat.

Am Samstag um 9 Uhr fuhr der Bus Richtung Flughafen, die Ferien sind schon wieder vorbei. Zurück bleiben wir beide, der Alltag beginnt wieder. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Brigitte & Family (Mittwoch, 14 Juni 2017 22:52)

    Calimera, calispera, calinichta Paul& Marina
    Wir haben die Woche segeln mit euch wiederum sehr genossen. Das gemeinsame Frühstücken, Skipper Besprechungen- wohin heute, Kurzen Landausflüge bzw., erkunden der hübschen griechischen Hafenstädtli, Ankern in Badebuchten, Schnorcheln etc. Die Kids vermissen besonders Gioia, um sie mit Guezli zu verwöhnen... auch die lustigen Spielrunden mit dem 11-er raus mit euch beiden!! Die gemütlichen Plauderstunden mit euch bei Sternenhimmel und Meeresbrandung fehlen uns und der Alltagsrummel hat uns schon wieder eingeholt. Geniesst eure besinderenZeit und viele schöne Turns in Griechenland mit nochmaligem Merci für die tolle gemeinsame Zeit im und auf dem ionischen Meer, den coolen Blogg Bericht und die Bilder :) Liebe Grüsse Brigitte & Marco mit Linda&Lars