Madonna di Capo Colonna

Crotone feiert diese Woche “Madonna di Capo Colonna”. Ab Mittwoch sind die Strassen unterhalb vom Castello voller Marktstände, im Dom wird der Maria gehuldigt, auf der Piazza “Pythagoras” werden Puppentheater aufgeführt und die Strassen sind abends festlich beleuchtet. 

Die grosse Zeremonie ist Samstagnacht. Da wird ein Bild der Maria in einer grossen Prozession mit unzähligen Pilger bis nach Capo Colonna getragen. Das sind 14 Kilometer!  Am Sonntagmorgen früh kommt die Prozession bei der Kapelle am Kap an. Die Madonna bleibt den ganzen Tag dort und wird am Abend mit dem Schiff zurück nach Crotone gebracht. Dann ist das grosse Feuerwerk und das Fest kann ausklingen. 

Wir sind am Samstag mit den Fahrrädern bis an Kap gefahren, dort draussen gibt es ein tolles archäologisches Museum, die Wallfahrtskapelle, und den Leuchtturm Capo Colonna.

Der Sonntag war unser letzter Tag in Italien, sechs Monate waren wir hier. Das muss zelebriert werden, am Mittag gibts feine Spaghetti mit Muscheln, am Abend unsere letzte echte Pizza zusammen mit Sabine und Stefan in der Pizzeria am Strand, danach warten wir auf der Serenità bis die Madonna mit dem Schiff aus Capo Colonna zurück kommt. Um 22 Uhr ist Feuerwerk am Strand, wir haben die beste Aussicht, der Himmel leuchtet in allen Farben, vor allem aber in rot, grün und weiss. Das ist ein “Abschiedsfest”, wir sind beeindruckt. Sabine und Stefan kehren auf ihr Schiff zurück, wir löschen die Lichter morgen Montag müssen wir fit sein für die 140 Meilen über das Ionische Meer. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0