die Reise endet, die Reise geht weiter

 

..und zweitens kommt alles anders. Wir telefonieren und mailen mit den Interessenten für unser Haus in Kesswil hin und her, wir werden aber nicht ganz einig mit den gewünschten Renovationswünsche. Ein Rückflug in die Schweiz für klärende Gespräche und den Mietvertrag hatten wir abgewogen, dann aber verworfen, zu aufwändig. Wir wollten eigentlich weitersegeln und den ganzen Juli oder über den ganzen Winter in die Schweiz kommen. 

Dann hatten wir einen Telefonanruf, eine neue Interessentin für das Haus. Wir waren ganz überrascht, das hatten wir nicht erwartet. 

Dann am Donnerstagmorgen 20. April bekommen wir die traurige Nachricht, dass Marinas Vater plötzlich gestorben ist. Er lebte im Altersheim in Sarnico. Nun musste alles sehr schnell gehen, Flug buchen, Gioias Hütedienst organisieren, Reisetaschen packen und Automiete in Mailand buchen. Alles hat Marina in zwei Stunden geschafft. 

Da blieb vorerst keine Zeit zum traurig sein. 

Am Freitag waren wir den ganzen Tag in der Aufbewahrungshalle, konnten die Familien treffen und die vielen Kondolenzbesucher empfangen. Am Samstag war die Abdankung von Celestino in Cividino, wo er gewohnt hat.

Dank der grossartigen Unterstützung von Marinas Onkel wurde dieser Tag einmalig, nach der kirchlichen "Feier" trafen wir uns zum gemeinsamen Mittagessen, danach waren alle eingeladen auf den 80 Meter hohen Turm von Palazzolo zu klettern. Unendliche Stufen die Wendeltreppen rauf und die schwindelerregende Aussicht geniessen. 

Am Sonntag fuhren wir für einige Tage in die Schweiz. Wir wollten die Interessentin für das Haus kennenlernen und mit ihr das Haus besichtigen. Wir waren uns schnell einig und der Mietvertrag wurde unterzeichnet. Wir haben bei Daniela in Kesswil übernachtet, so konnten wir unsere Nachbarn besuchen und von unseren Plänen erzählen.

Der Winter hat uns dort überrascht, Schnee am Freitag den 29. April !!!! 

Nun sind wir wieder zurück in Italien, am 1. Mai die letzte Reise für Celestino, die Urne wird beigesetzt. 

Am 2. Mai fliegen wir zurück nach Sizilien. Zio Berto und zio Italo begleiten uns, sie kommen einige Tage mit aufs Schiff. …unsere Reise geht weiter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0