Rundfahrt durch den Südosten mit Urs

Am nächsten Morgen erkunden wir die Altstadt und suchen die Schokoladefabrik. In Modica wird die beste Schokolade von Sizilien hergestellt. Nach dem 9 Uhr Kaffee und einem letzten Spaziergang entlang dem Corso Umberto I zur Cattedrale di San Pietro, verlassen wir Modica südwärts Richtung Noto. 

Zwischen Modica und Ispica besuchen wir die die “Cave d’Ispica. Eine 13 Km lange Schlucht mit unzähligen natürlichen Höhlen und Grotten. Seit 2000 Jahre v.Chr. dienten diese Höhlen als Gräber, christlichen Katakomben und mittelalterlichen Wohnhöhlen. 

Die Höhlengräber und die Wohnhöhlen sind eindrücklich und liegen am einem mit grünen Wiesen gesäumten Flusslauf. 

Nach dieser Besichtigung fahren wir weiter nach Marzamemi ans Ionische Meer. Dort geniessen wir die Sonne und das mitgebrachte Picknick direkt am idyllischen Hafen. Der kleine Fischerort gefällt uns, ein ruhiger Hafen, schaukelnde Fischerboot und glasklares Wasser. 

Weiter gehts dann nach Noto, das liegt noch ca. 40 Km südlich von Syrakus. Noto nennt eine der schönsten Altstädte Siziliens sein Eigen. Das absolute Schmuckstück ist der Corso Vittorio Emanuele, gesäumt von barocken Palazzi und Kirchen. 

Der Weg zurück nach Licata ist elend lange, ca. 130 Km aber keine Autobahn und schlecht beschildert. Wir kommen spät am Abend in Licata an, Urs ist erledigt vom ermüdenden Autofahren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0