Winterquartier in der Schweiz

 

Am 16. Dezember fliegen wir von Catania nach Mailand, mit Alitalia. Gioia darf nur mit sicheren Gesellschaften fliegen, keine Billigflieger!!!! Dort mieten wir einen kleinen Panda und besuchen Marinas Vater in Sarnico und ihre Verwandten in Palazzolo. 

Weihnachten feiern wir in der Schweiz in Böttstein bei Gloria und Familie. 

Am 26. Dezember ist die grosse Reifler-Familienweihnachtsfeier im Bad Horn.

Den Jahreswechsel zelebrieren wir am Bodensee, Andreas machte ein Feuer am Ufer, dort im Nebel direkt am See, knallen um Mitternacht die Korken. 

Wir besuchen Freunde und Verwandte, werden fast jeden Abend zum Essen eingeladen und bleiben oft über Nacht im Gästezimmer. Wir geniessen die Gastfreundschaft und erzählen von unserem Abenteuer und erfahren was bei unseren Freunden neues passiert ist. 

Die klirrende Kälte sind wir nicht mehr gewohnt, der Schneefall macht uns Sorgen, da wir mit Sommerpneus unterwegs sind. Doch die Spaziergänge in Schocherswil und rund um den Eselschwanz sind in der verschneiten Landschaft und im Raureif ein spezielles Erlebnis. Es entsteht eine tolle Stimmung, wenn die Sonne durch die weissen Bäume scheint. 

Jetzt sind wir für einige Tage in Palazzolo, morgen Mittwoch 11. Januar ist die Gerichtsverhandlung bei der Vormundschaftsbehörde. Nach dem sicher positiven Bescheid fahren wir zurück in die Schweiz. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0