wieder zurück nach Capo Testa

Wir sind seit 3 Tagen im kleinen Hafen von Isola Rossa, nun gehts heute weiter, doch zuerst noch einkaufen und nochmals ins Internet einsteigen. Den letzten Expresso, dann sehen wir Margrith und Max, sie bleiben noch 2 Tage dann ist ihr Urlaub vorbei. Wir verabschieden uns, das waren abwechslungsreiche Tage in Isola Rossa. 

Am Mittag segeln wir los, jetzt mit Jürg als Verstärkung. Das Ablegen klappt und draussen setzen wir die Segel, dann gehts wieder nach Osten, wir suchen und finden einen Ankerplatz an einem abgelegenen Sandstrand. Das Wasser ist glasklar und Jürg will kaum noch aus dem Wasser. 

Am Freitag 30. September segeln wir zum nahen Capo Testa und machen einen langen Spaziergang ins Dorf, Santa Teresa di Galura. Das Dorf und vor allem der belebte Dorfplatz gefallen uns. Von hier fährt die Fähre nach Bonifacio rüber, so ist touristisch viel los, das Städtchen ist echt herausgeputzt. 

Auf dem Rückweg wird es schon langsam dunkel, als wir mit dem Dinghi beim Schiff ankommen ist es Nacht. Doch wir haben feine Lebensmittel eingekauft, so gibts einen gemütlichen Znacht auf dem Schiff.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0