Barriere in Lézardrieux

Der Barrierehafen in Lézardrieux und auch an anderen Orten ist mit einer Barriere eingerichtet. Der ganze Hafen ist ummauert, nur durch die Einfahrt zwischen den beiden Betonsockeln kann man einfahren. Ab einer bestimmten minimalen Wassertiefe im Hafen schliesst eine Klappe die Ausfahrt und das Wasser im Hafenbecken bleibt auf diesem Niveau, auch wenn die Ebbe ausserhalb des Hafen weiter fällt und fällt. Erst wenn bei Flut das Wasser wieder steigt und das Niveau von der Barriere erreicht hat, fällt die Klappe nach unten und die Schiffe können wieder ein und ausfahren und das Signal steht dann auf grün. 

Die beiden Bilder zeigen den Hafen von Lézardrieux, von oben (innen) gesehen, und von unten.  Die Schiffe ausserhalb des Hafens fallen trocken, oder liegen im Flussbeet mit genug Wassertiefe. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0